Werder-Coach kündigt große Analyse und anderen Fußball an

Werder-Coach kündigt große Analyse und anderen Fußball an

Thomas Schaaf

Werder-Bremen - KAISERSLAUTERN · Thomas Schaaf ging selbst in die Offensive. Der Werder-Coach wartete auf der Pressekonferenz nach der 2:3-Pleite in Kaiserslautern gar nicht erst entsprechende Fragen ab. So sehr nervte ihn offenbar das mit Platz 13 schlechteste Abschneiden Werders in der zwölften kompletten Bundesliga-Serie unter seiner Regie.

„Wir müssen die Saison analysieren, schauen, was vorgefallen ist und wie wir darauf reagiert haben“, sagte der 50-Jährige und kündigte damit wohl die gründlichste Analyse bei Werder seit Jahren an. Es muss ‘was passieren, noch so eine Saison wollen und vor allem können sich die Bremer nicht leisten, ansonsten droht wegen fehlender Einnahmen auf Dauer das Bundesliga-Mittelmaß oder sogar noch Schlimmeres. „Wir wollen in der kommenden Saison wieder anderen Fußball anbieten und andere Ergebnisse abliefern“, lautete die klare Forderung von Schaaf.

Thomas Schaaf in guten wie in schlechten Zeiten

Thomas Schaaf in guten wie in schlechten Zeiten

Die Partie auf dem Betzenberg hatte einmal mehr gezeigt, dass es ohne Leistungsträger wie die verletzten Claudio Pizarro, Per Mertesacker und Naldo schwierig wird. Immerhin bewies die Notelf Charakter, gab nach den Gegentreffern von Adam Nemec (7.), Rodnei (9.) und Srdjan Lakic (30.) nicht auf und kam wenigstens noch durch die Treffer von Torsten Frings (43.) und Marko Arnautovic (55.) auf 2:3 ran. „Mit dem Auftreten nach der Pause bin ich zufrieden“, meinte Schaaf. Sportchef Klaus Allofs sah‘s zwar ähnlich, mahnte aber in Erinnerung an viele ähnliche Partien: „Mit zwei Gesichtern gewinnt man ganz schlecht Spiele.“ · kni

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare