Schaaf streicht Arnautovic

Marko Arnautovic ·

Bremen - Das ist heftig – und der Tiefpunkt seiner bisherigen Zeit in Bremen! Marko Arnautovic steht heute im letzten Heimspiel gegen Dortmund nicht im Werder-Kader. „Aus disziplinarischen Gründen“, sagte Mediendirektor Tino Polster gestern Abend lediglich.

Womöglich hat sich der exzentrische Österreicher einen weiteren Fehltritt geleistet – oder Trainer Thomas Schaaf reagiert auf die Lustlosigkeit, die Arnautovic zuletzt zur Schau trug.

Ebenfalls nicht dabei sind Aaron Hunt (Rückenprobleme), Denni Avdic (obwohl er gestern wieder trainierte) – und Daniel Jensen. Auf die Frage, ob der Däne eine Alternative sei, antwortete Schaaf nur knapp: „Für mich nicht.“ Eine Berufung wäre nach sieben Jahren bei Werder eine nette Geste gewesen – so aber wird Jensen heute in zivil verabschiedet. Und im Kader stehen lediglich 15 Spieler.

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Baumann setzt auf Selkes Willen

Baumann setzt auf Selkes Willen

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Kommentare