Schaaf stärkt Arnautovic

+

Bremen (mr) - Platzt heute der Knoten bei Marko Arnautovic? Wie man Tore gegen den 1. FC Köln schießt, weiß der Bremer Stürmer jedenfalls. Beim 4:2 im Hinspiel traf er doppelt und bereitete noch ein weiteres Tor vor. Nach der Vollgas-Vorstellung folgte allerdings jede Menge Leerlauf.

Seit 827 Minuten wartet der 21-jährige Österreicher auf einen Bundesliga-Treffer. Lange dürfte es jedoch nicht mehr dauern. Arnautovic wirkt seit der Winterpause hungriger, trainiert stärker, sucht häufiger den Weg zum Tor. „Ich sehe in vielen Aktionen Verbesserungen“, urteilt Trainer n „Es bleibt n spannend“ Thomas Schaaf, dessen Geduld mit dem Stürmer sich langsam auszahlt: „Wir wussten von Anfang an, dass er fantastische Fähigkeiten hat – aber auch, dass es schwierige Phasen geben wird. Bevor Marko hierher kam, musste er die Dinge immer schnell abhandeln und umsetzen. Wir arbeiten jetzt intensiv mit ihm und an seinen Fehlern, wollen ihm eine Basis, ein Fundament geben.“ Arnautovic werde dennoch „ab und an in alte Verhaltensmuster“ zurückfallen, mutmaßt Schaaf: „Es wird spannend bleiben, wie viel wir ändern können.“

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Kommentare