Schaaf spioniert in London

Bremen - Den nächsten Gegner schaut sich Werder-Chefcoach Thomas Schaaf höchstpersönlich an.

Beim Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen dem FC Arsenal und Bayern München sitzt der 51-Jährige morgen Abend im Emirates-Stadium in London. Am Samstag (15.30 Uhr) tritt Werder beim deutschen Rekordmeister in München an. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare