Brasilianer nicht im Mainz-Kader / „Wir sind mit ihm nicht zufrieden“

Schaaf sperrt Wesley

Schwere Zeiten für Wesley: Der Brasilianer ist in Mainz nicht dabei. ·

Bremen - Dem „Platzverweis“ vom Mittwoch folgte gestern die Spielsperre: Wesley durfte nicht mit den Kollegen nach Mainz reisen, weil Werder-Trainer Thomas Schaaf ihn nicht in den Kader für das heutige Bundesliga-Spiel berief. „Wir sind mit seinen Leistungen nicht zufrieden gewesen“, begründete Schaaf nach dem Abschlusstraining seine Entscheidung.

Seit Wochen steht Wesley neben sich, enttäuscht im Training und kommt nicht mehr zum Einsatz. Am Mittwoch schickte ihn Schaaf vorzeitig zum Duschen. Begründung: „Er war übermotiviert.“ Tags drauf erklärte der Coach ausführlich die unbefriedigende Situation, nannte als Hauptursache Wesleys schwere Verletzung von vor knapp einem Jahr – und machte ihm noch Mut: „Wir haben schon Leistungen von Wesley gesehen, die uns hungrig machen, wieder mehr davon zu bekommen.“

Gestern im Training wirkte Wesley zwar engagierter, aber auch ziemlich gefrustet. Nach einer gelungenen Aktion raunzte er gleich die Kollegen an, weil die seine Vorlage nicht verwertet hatten. Und Schaafs Forderung, er solle mehr mit der Mannschaft spielen, als auf Einzelaktionen zu setzen, kam der 24-Jährige auch zu selten nach. Die Quittung dafür gab‘s nach dem Training. Schaaf sortierte den 7,5-Millionen-Einkauf aus und geht die Aufgabe in Mainz mit nur 17 statt der erlaubten 18 Profis an. „Es war nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben“, erklärte der Coach, der in dieser Saison gnadenlos durchgreift. Letztes prominentes Opfer war Sandro Wagner. Der Stürmer konnte immerhin Spielpraxis in der U 23 sammeln, Wesley darf das als Brasilianer nicht. · kni

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare