Schaaf kämpft für Wiese: „Er hat alle Kriterien erfüllt“

Werder-Bremen - jBREMEN (kni) · Schade (zumindest aus Bremer Sicht), dass Thomas Schaaf kein Bundestrainer ist: Denn dann würde Tim Wiese (28) bei der WM im deutschen Tor stehen.

Gestern hielt der Werder-Coach ein fast schon flammendes Plädoyer für seinen Torwart im Kampf um die Nummer eins im Tor der DFB-Auswahl: „Tim hat alle Kriterien erfüllt – nicht nur für die Nominierung, sondern auch, um zu spielen. Er ist im richtigen Alter, er hat genügend Erfahrung, alles spricht für ihn.“ Damit aber nicht genug. Die Wiese-Konkurrenten Manuel Neuer und Hans-Jörg Butt können sich schon einmal warm anziehen, denn Schaaf kündigte für die WM-Vorbereitung an: „Tim wird bei der Nationalmannschaft nachsetzen und nachlegen.“

Deshalb ist Klaus Allofs auch froh, dass sich Löw nach dem Ausfall von René Adler noch nicht auf einen neuen Stammtorwart festgelegt hat. „Erst in den letzten Wochen kristallisieren sich doch die entscheidenden Dinge heraus“, glaubt der Werder-Boss und macht sich auch keine Sorgen, dass Wiese und Co. an diesem Druck zerbrechen könnten: „Torhüter müssen mit dieser Belastung klarkommen. Und unsere deutschen Torhüter sind alle gut, man kann sie alle Weltklasse nennen.“

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare