„Das Besondere nur in Ansätzen gesehen“

Schaaf gesteht: Kreativität fehlt

„Wir wollen möglichst offensiv spielen – aber das ist uns nicht so gelungen“, urteilt Trainer Thomas Schaaf. ·

Bremen - Erst der Sportchef, nun der Trainer. Nach Klaus Allofs hat auch Thomas Schaaf die mangelnde Kreativität bei Werder in dieser Saison beklagt.

Im Rahmen einer Fortbildung des Bundes deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) trat der Bremer Coach gestern als Gastredner auf – und räumte ein: „Wir sind immer bemüht darum, die Linie, die unser Spiel hat, aufrechtzuerhalten. Wir wollen möglichst schnell nach vorne kommen, wollen möglichst offensiv spielen – aber das ist uns nicht so gelungen.“ Bei der Spielweise, die Werder bevorzugt, müssten Automatismen greifen. „Und die hatten wir nicht. Wir haben dieses Besondere nur in Ansätzen gesehen, hatten diese Kreativität nicht“, gestand Schaaf.

Nach dem Weggang von Mesut Özil zu Real Madrid fehlt den Bremern – seit langer Zeit mal wieder – ein spielstarker Ideengeber. Weder Aaron Hunt noch Marko Marin, die von den Verantwortlichen für die offensive Position im Mittelfeld auserkoren worden waren, konnten die Lücke bisher schließen.

Thomas Schaaf in guten wie in schlechten Zeiten

14 Jahre Thomas Schaaf bei Werder Bremen

Allofs hatte bereits nach dem 0:1 gegen Wolfsburg eingestanden: „Wir spielen in dieser Saison nicht so kreativ, haben die Position nicht so besetzen können wie in den letzten Jahren.“ Deshalb hält Werder verstärkt Ausschau nach einem neuen Spielgestalter. „Wir werden sehen, ob wir das für die nächste Saison hinbekommen“, sagte Allofs.

Einfach dürfte es jedoch nicht werden, denn solche Spieler haben ihren Preis. Das weiß Schaaf: „Es ist ein Traum, dass einer, der für besondere Dinge steht, günstig zu haben ist.“ · mr

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Meistgelesene Artikel

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Augustinsson kommt als Double-Sieger

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare