Test in Braunschweig in „schöner Atmosphäre“

Schaaf freut sich schon

Bremen - Thomas Schaaf spielt gerne in Braunschweig. „Die Eintracht hat viele treue Fans, da herrscht immer eine schöne Atmosphäre. Der Gegner ist gut, da können wir uns ordentlich bewegen, um im Rhythmus zu bleiben“, sagte der Werder-Coach vor dem Test heute (18.00 Uhr) beim Zweitligisten Eintracht Braunschweig.

Das Eintracht-Stadion befindet sich zwar gerade im Umbau und es passen auch nur 12 000 Besucher rein, aber 7 000 Tickets sind schon weg. Nicht schlecht für einen Test, bei dem die Bremer Nationalspieler wie Tim Wiese und Claudio Pizarro fehlen werden. Naldo und Marko Marin sind auch nicht dabei. Naldo plagt sich mit einer Grippe herum, Marin hat Probleme mit dem Hüftbeuger. Dafür sieht‘s bei Aaron Hunt wieder besser aus. Der Mittelfeldspieler hatte wegen Knieproblemen zwei Tage pausiert, könnte aber heute wieder dabei sein. „Vielleicht nehmen wir ihn mit“, meinte Schaaf.

Werder-Training am Freitag

Werder-Training am Freitag

Testspieler Georgios Galitsios hat dagegen seinen Platz sicher. „Wir werden ihn uns anschauen“, versicherte Schaaf. Torwart Radek Petr ist dagegen schon wieder abgereist. Eine Verpflichtung des Tschechen dürfte sich wohl erledigt haben. · kni

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Kommentare