Di Santo: Jetzt ist er verletzt

+
7 Franco Di Santo

Bremen - Schlechter kann ein Einstand bei einem neuen Club kaum sein: Erst holte sich Franco Di Santo in seinem Startelf-Debüt für Werder eine Rote Karte ab. Und jetzt, wo die Drei-Spiele-Sperre endlich abgebrummt ist, fällt der Argentinier wegen einer Verletzung mehrere Wochen aus.

Wie Werder gestern Nachmittag bekanntgab, hat sich der 24-Jährige bereits am Freitag im nicht-öffentlichen Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel einen Muskelfaserriss im linken, hinteren Oberschenkel zugezogen. „Das ist sehr bitter für ihn und für das Team. Jetzt fällt er voraussichtlich weitere drei Wochen aus“, befürchtet Trainer Robin Dutt.

Di Santo war im Sommer vom englischen Premier-League-Club Wigan Athletic nach Bremen gekommen, wurde in Dortmund (0:1) und Gladbach (1:4) zunächst eingewechselt. Im Heimspiel gegen Frankfurt (0:3) flog er dann nach nicht mal einer halben Stunde wegen eines Tritts gegen Bastian Ozcipka vom Platz. · mr

VfB Stuttgart - Werder Bremen 1:1

Die Einzelkritik

VfB Stuttgart - Werder Bremen - die Noten

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Kommentare