Di Santo: Jetzt ist er verletzt

+
7 Franco Di Santo

Bremen - Schlechter kann ein Einstand bei einem neuen Club kaum sein: Erst holte sich Franco Di Santo in seinem Startelf-Debüt für Werder eine Rote Karte ab. Und jetzt, wo die Drei-Spiele-Sperre endlich abgebrummt ist, fällt der Argentinier wegen einer Verletzung mehrere Wochen aus.

Wie Werder gestern Nachmittag bekanntgab, hat sich der 24-Jährige bereits am Freitag im nicht-öffentlichen Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel einen Muskelfaserriss im linken, hinteren Oberschenkel zugezogen. „Das ist sehr bitter für ihn und für das Team. Jetzt fällt er voraussichtlich weitere drei Wochen aus“, befürchtet Trainer Robin Dutt.

Di Santo war im Sommer vom englischen Premier-League-Club Wigan Athletic nach Bremen gekommen, wurde in Dortmund (0:1) und Gladbach (1:4) zunächst eingewechselt. Im Heimspiel gegen Frankfurt (0:3) flog er dann nach nicht mal einer halben Stunde wegen eines Tritts gegen Bastian Ozcipka vom Platz. · mr

VfB Stuttgart - Werder Bremen 1:1

Die Einzelkritik

VfB Stuttgart - Werder Bremen - die Noten

Das könnte Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare