Di Santo gibt Entwarnung

+
Franco Di Santo humpelte  in Frankfurt kurz vor Schluss vom Platz.

Bremen - Es sah gar nicht gut aus, wie Franco Di Santo in Frankfurt kurz vor Schluss vom Platz humpelte und sich an den linken, hinteren Oberschenkel fasste. Noch ein Derby-Ausfall? Nein! Nach der Vormittags-einheit gab der Werder-Stürmer gestern Entwarnung.

„Es hat sich erst komisch angefühlt, deswegen wollten wir kein Risiko eingehen. Es ist aber nichts Schlimmes“, beruhigte der Argentinier, der beim 0:0 enorm geackert hatte. Dass er nach dem Platzverweis von Felix Kroos weitermachen durfte und in Nils Petersen der andere Stürmer geopfert wurde, erklärte Trainer Robin Dutt gestern so: „Franco ist eher der Konterspieler.“ · mr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

SSC Neapel hat Werder-Star Milot Rashica auf der Liste - und Amin Younes im Angebot

SSC Neapel hat Werder-Star Milot Rashica auf der Liste - und Amin Younes im Angebot

Neuer Linker Verteidiger? Tsimikas offenbar im Visier von Werder Bremen

Neuer Linker Verteidiger? Tsimikas offenbar im Visier von Werder Bremen

1:7-Packung - wie Kohfeldts schlimme Paderborn-Erfahrung Werder Bremen helfen kann

1:7-Packung - wie Kohfeldts schlimme Paderborn-Erfahrung Werder Bremen helfen kann

Sargent verletzt - Burdenski glaubt an neuen Werder-Vorstoß bei Michael Gregoritsch

Sargent verletzt - Burdenski glaubt an neuen Werder-Vorstoß bei Michael Gregoritsch

Kommentare