Das Wunder blieb aus, eine Überraschung naht

Bremen - Robin Dutt hakte die Personalie Franco Di Santo gestern auf der offiziellen Pressekonferenz vor dem Hannover-Spiel schnell ab. „Es gab leider kein Wunder. Er steht uns gegen Hannover nicht zur Verfügung. Darauf hatten wir uns schon eingestellt“, sagte der Werder-Trainer.

Nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel hofft Di Santo nun auf ein Comeback nächste Woche auf Schalke. Aber wer stürmt nun gegen Hannover?

Wie die Aufstellung der Bremer aussehen könnte, lesen Sie in der der aktuellen Ausgabe der Kreiszeitung oder dem kostengünstigen E-Paper „Ausgabe für Bremen".

Nähere Informationen dazu hier

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare