Das Wunder blieb aus, eine Überraschung naht

Bremen - Robin Dutt hakte die Personalie Franco Di Santo gestern auf der offiziellen Pressekonferenz vor dem Hannover-Spiel schnell ab. „Es gab leider kein Wunder. Er steht uns gegen Hannover nicht zur Verfügung. Darauf hatten wir uns schon eingestellt“, sagte der Werder-Trainer.

Nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel hofft Di Santo nun auf ein Comeback nächste Woche auf Schalke. Aber wer stürmt nun gegen Hannover?

Wie die Aufstellung der Bremer aussehen könnte, lesen Sie in der der aktuellen Ausgabe der Kreiszeitung oder dem kostengünstigen E-Paper „Ausgabe für Bremen".

Nähere Informationen dazu hier

Rubriklistenbild: © nordphoto

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Baumann setzt auf Selkes Willen

Baumann setzt auf Selkes Willen

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Kommentare