Werders Neuzugang will spielen

Di Santo: Bin bereit

+
Im Training mischte der Bremer Neuzugang bereits kräftig mit - jede Einheit tue ihm gut, sagt er.

Bremen - Die Aussicht auf einen Platz im Kader ist da, die auf einen Platz in der Bremer Startelf dagegen nicht. Neuzugang Franco Di Santo wird morgen im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund nicht erste Wahl sein.

„Ich will es zwar nicht kategorisch ausschließen“, sagte Trainer Robin Dutt gestern, aber für die Offensive „gibt es genügend andere Alternativen, die die ganzen Wochen über dabei waren.“ Wie Füllkrug, Yildirim, Elia, Arnautovic. Di Santo müsse sich dagegen „noch an unsere taktischen Abläufe gewöhnen“, so Dutt: „Aber er akklimatisiert sich langsam. Es wird immer besser, jede Trainingseinheit tut ihm gut.“ Der Argentinier trainiert erst seit einer Woche mit seinen neuen Kollegen. „Aber wenn der Trainer mich braucht, bin ich bereit“, sagte der 24-Jährige der „Sport Bild“. · csa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kommentare