Rosenberg schwer gefrustet

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Dieses Spiel wird Markus Rosenberg so schnell nicht vergessen.

Erst hatte Werder-Coach Thomas Schaaf gegen Kaiserslautern in der Startelf nicht auf den Schweden, sondern auf Marcelo Moreno als Pizarro-Ersatz gesetzt, und dann wurde nach der Pause auch noch Nachwuchsmann Torsten Oehrl statt Rosenberg für den verletzten Moreno eingewechselt. „Natürlich war ich überrascht, vor allem, weil ich direkt nach Marcelos Verletzung zum Warmmachen geschickt worden bin“, meinte ein ziemlich zerknirschter Rosenberg. Schaaf fand dagegen alles völlig normal: „Wenn ich einen zum Warmmachen schicke, heißt das nicht, dass ich ihn auch bringe. Wir haben uns in der Pause eben für Torsten entschieden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare