Santander und Saragossa an Werder-Stürmer interessiert

Rosenberg nach Spanien?

Hat das Interesse spanischer Clubs geweckt: Markus Rosenberg.

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Sein Tor in der Nachspielzeit bei Sampdoria Genua hat Werder nicht nur die Tür zur Champions League, sondern vermutlich auch Markus Rosenberg selbst den Weg in eine sportlich bessere Zukunft geöffnet.

Nach Informationen dieser Zeitung sollen Racing Santander und Real Saragossa aus der spanischen Primera Division um die Gunst des Stürmers buhlen. Werder-Sportchef Klaus Allofs bestätigte gestern: „Das Interesse der Spanier besteht schon längere Zeit.“

Rosenberg, in Bremen noch bis 2011 unter Vertrag, hat bei Werder keine Chance

▪ Mikael Silvestre

▪ unterschreibt heute

mehr auf einen Stammplatz, soll aber auch nicht um jeden Preis abgegeben werden. „Wenn ein adäquates Angebot kommt, werden wir uns damit beschäftigen. Wir werden Markus aber nicht verschenken“, erklärte Allofs: „Wir haben mit ihm darüber noch einmal ein Gespräch geführt und ihm erklärt, warum wir so handeln.“

Dem Vernehmen nach fordert Werder eine Ablösesumme in Höhe von 2,5 Millionen Euro für den 27-Jährigen. Den Spaniern ist das noch zu viel. Allerdings zeigte sich Allofs auch gesprächsbereit. „Wenn ein wirkliches Interesse bestehen sollte, werden wir sicher eine Lösung finden.“ Schließlich drängt auch die Zeit. Morgen (0.00 Uhr) schließt die Transferliste.

Bis dahin ist die Verpflichtung von Abwehrspieler Mikael Silvestre längst unter Dach und Fach. Der 33-jährige Franzose soll heute an der Weser einen Zweijahresvertrag unterschreiben. Unklar ist aber weiterhin, was mit Jurica Vranjes und Said Husejinovic passiert. Beide spielen in den Planungen der Bremer keine Rolle mehr. Vranjes, der komplett aus dem Werder-Kader verbannt ist und sich seit Juli bei der Bremer U 23 fit hält, stand in Kontakt zum kroatischen Erstligisten Hajduk Split. Momentan aber herrscht Funkstille. Husejinovic („Ich befinde mich in einer Scheißsituation“) hat ebenfalls noch kein konkretes Angebot. Der junge Offensivspieler steht bei Werder noch bis 2012 unter Vertrag und hofft auf einen Last-Minute-Wechsel. Allofs bastelt derzeit noch an einer Lösung.

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare