Schaaf: Einsatz kommt noch zu früh

Rosenberg muss sich gedulden

Ein Einsatz morgen kommt für Markus Rosenberg noch zu früh.

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Seit drei Tagen ist Markus Rosenberg wieder im Mannschaftstraining – eine Rückkehr in den Kader für das Bundesliga-Heimspiel morgen (15.30 Uhr) gegen Hannover 96 schloss Thomas Schaaf aber gestern noch aus.

„Markus hat lange Zeit gefehlt. Er hat in der Reha hart gearbeitet und sich körperlich wieder herangebracht. Doch die individuelle gute Arbeit reicht natürlich noch nicht aus“, meinte der Werder-Trainer. Was Rosenberg noch fehle, sei die Praxis. Und die könne er sich jetzt nur über das Mannschaftstraining holen. „Zwei, drei Tage reichen da noch nicht aus“, erklärte Schaaf.

Unabhängig davon ist Schaaf froh, dass sein lange Zeit am Knie verletzter Stürmer wieder zurück ist. „Es ist schön, ihn wieder dabei zu haben und dass er auf dem Weg ist, wieder das zu zeigen, was in ihm steckt. Wichtig ist, dass er sich gut fühlt und alles absolvieren kann“, sagte der Bremer Trainer.

Das könnte Sie auch interessieren

Japaner wählen neues Parlament

Japaner wählen neues Parlament

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare