Röckers Hoffnung

Bremen - Am Sonntag spielte er noch für Werders U 19 im DFB-Pokal (3:0 gegen den 1. FC Nürnberg), seither trainiert Cimo Röcker (18) bei den Profis.

Auch das Trainingslager in Donaueschingen hatte er mit dem Bundesliga-Team absolviert – ein klarer Fingerzeig, dass Trainer Thomas Schaaf den linken Außenverteidiger für die Zukunft auf dem Zettel hat. Röcker hofft sogar auf ein Bundesliga-Debüt noch in dieser Saison: „Der Gedanke ist schon da, dass es vielleicht klappen könnte. Erstmal bin ich aber nur für die U 23 vorgesehen.“ Weil es bei Werder für die Position hinten links keinen klaren Favoriten gibt, könnte Röcker tatsächlich eine Alternative werden. Geschäftsführer Klaus Allofs führt den Teenager jedenfalls auf seiner Kandidatenliste: „Wir haben da mehrere Alternativen. Fritz, Schmitz, Ignjovski, Röcker…“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare