Röckers Hoffnung

Bremen - Am Sonntag spielte er noch für Werders U 19 im DFB-Pokal (3:0 gegen den 1. FC Nürnberg), seither trainiert Cimo Röcker (18) bei den Profis.

Auch das Trainingslager in Donaueschingen hatte er mit dem Bundesliga-Team absolviert – ein klarer Fingerzeig, dass Trainer Thomas Schaaf den linken Außenverteidiger für die Zukunft auf dem Zettel hat. Röcker hofft sogar auf ein Bundesliga-Debüt noch in dieser Saison: „Der Gedanke ist schon da, dass es vielleicht klappen könnte. Erstmal bin ich aber nur für die U 23 vorgesehen.“ Weil es bei Werder für die Position hinten links keinen klaren Favoriten gibt, könnte Röcker tatsächlich eine Alternative werden. Geschäftsführer Klaus Allofs führt den Teenager jedenfalls auf seiner Kandidatenliste: „Wir haben da mehrere Alternativen. Fritz, Schmitz, Ignjovski, Röcker…“ · csa

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Kommentare