Wird Hunt Werders Torschützenkönig?

Robin Dutt lobt Bankdrücker Petersen

+
N. Petersen

Bremen - Mit sieben Treffern sind Nils Petersen und Aaron Hunt in dieser Saison die erfolgreichsten Bremer. Die beiden hatten sich den Titel des vereinsinternen Torschützenkönigs schon in der vergangenen Saison geteilt (je elf).

Diesmal könnte es aber noch einen alleinigen Sieger geben. Hunt ist richtig gut drauf und will sich gewiss mit einem weiteren Tor aus Bremen verabschieden. Petersen dagegen saß in den vergangenen zwei Partien nur auf der Ersatzbank und wurde erst spät eingewechselt.

Obwohl Werder seit geraumer Zeit mit zwei Spitzen spielt, ist Petersen lediglich „Joker“. Franco Di Santo und Eljero Elia werden dem ehemaligen Bayern-Stürmer vorgezogen. „Franco hat sich in der Rückrunde im Fitnessbereich deutlich entwickelt und bessere Leistungen gebracht“, erklärt Trainer Robin Dutt. Und auch Elia habe sich empfohlen. „Wenn sie gut spielen, spielen sie noch mal“, sagt Dutt.

Anders als zuletzt Ludovic Obraniak muckt Petersen aber nicht auf, beklagt sich nicht öffentlich über sein Reservisten-Dasein. Dutt findet das gut: „Nils setzt sich immer vorbildlich für das Team ein. Auch wenn er mal auf der Bank sitzt.“ · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare