Wird Hunt Werders Torschützenkönig?

Robin Dutt lobt Bankdrücker Petersen

+
N. Petersen

Bremen - Mit sieben Treffern sind Nils Petersen und Aaron Hunt in dieser Saison die erfolgreichsten Bremer. Die beiden hatten sich den Titel des vereinsinternen Torschützenkönigs schon in der vergangenen Saison geteilt (je elf).

Diesmal könnte es aber noch einen alleinigen Sieger geben. Hunt ist richtig gut drauf und will sich gewiss mit einem weiteren Tor aus Bremen verabschieden. Petersen dagegen saß in den vergangenen zwei Partien nur auf der Ersatzbank und wurde erst spät eingewechselt.

Obwohl Werder seit geraumer Zeit mit zwei Spitzen spielt, ist Petersen lediglich „Joker“. Franco Di Santo und Eljero Elia werden dem ehemaligen Bayern-Stürmer vorgezogen. „Franco hat sich in der Rückrunde im Fitnessbereich deutlich entwickelt und bessere Leistungen gebracht“, erklärt Trainer Robin Dutt. Und auch Elia habe sich empfohlen. „Wenn sie gut spielen, spielen sie noch mal“, sagt Dutt.

Anders als zuletzt Ludovic Obraniak muckt Petersen aber nicht auf, beklagt sich nicht öffentlich über sein Reservisten-Dasein. Dutt findet das gut: „Nils setzt sich immer vorbildlich für das Team ein. Auch wenn er mal auf der Bank sitzt.“ · mr

Mehr zum Thema:

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Meistgelesene Artikel

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Sane kurz vor der Rückkehr

Sane kurz vor der Rückkehr

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Kommentare