Riesenglück für Frings

+
Das Brutalo-Foul von Paulis Markus Thorandt an Torsten Frings hätte richtig schlimm ausgehen können.

Werder-Bremen (kni) · Torsten Frings war gestern schon wieder gut zu Fuß – und das ist ein kleines Wunder: Denn nach dem Brutalo-Foul von Paulis Markus Thorandt, der dafür Rot sah, musste Schlimmstes befürchtet werden.

„Torsten hatte Riesenglück. Hätte sein Fuß etwas anders gestanden, wäre da alles durch gewesen“, mutmaßte Werders Co-Trainer Wolfgang Rolff. So kam Frings „mit ein paar Kratzern“ davon, wie er selbst meinte: „Mir geht’s gut. Und ich gehe davon aus, dass ich Mittwoch wieder trainieren kann.“

Clemens Fritz war sogar gestern schon beim Auslaufen dabei. Der Aushilfs-„Sechser“ hatte sich gegen Pauli zwar eine Knieprellung inklusive einer Schürfwunde zugezogen, „aber es ist nicht mehr so schlimm. Das läuft sich raus. Am Mittwoch bin ich voll dabei.“

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Werder-Neuzugang Thomas Delaney: „Ich will nach oben - schnell“

Werder-Neuzugang Thomas Delaney: „Ich will nach oben - schnell“

Kommentare