Sportchef Allofs stärkt Trainer Schaaf erneut den Rücken

„Er ist der Richtige“

Thomas Schaaf

Bremen - (mr/ole) · Je schlechter Werder Bremen spielt und dasteht, desto kritischer wird die Arbeit von Trainer Thomas Schaaf beäugt – auch gestern bei der Pressekonferenz. Dort kam bei den Fragen der Journalisten mehrfach der Konjunktiv zum Einsatz.

Was wäre, wenn Werder noch tiefer in den Abstiegssumpf rutscht? Würde Schaaf dann von sich aus zurücktreten? Oder würde die Geschäftsführung um Sportchef Klaus Allofs irgendwann eingreifen und den 49-Jährigen entlassen?

Die Antworten waren klar: Werder beschäftigt sich bei diesem Thema nicht mit dem Konjunktiv. „Wir sind auf vieles vorbereitet. Aber in diesem konkreten Fall macht es keinen Sinn, zu philosophieren“, betonte Allofs. Eine Situation, in der entweder Schaaf hinschmeißt oder aber sich die Geschäftsführung zum Handeln gezwungen sieht, „ist in weiter Ferne“, sagte Allofs und erneuerte sein Treuebekenntnis zum Coach: „Wir wollen das Beste für Werder. Und ich bin total überzeugt davon, dass Thomas Schaaf der richtige Trainer für uns ist. Das mache ich nicht nur kurzfristig an Resultaten fest, sondern an einer Entwicklung – und daran, wie ein Trainer arbeitet.“

An einen freiwilligen Rückzug denkt Schaaf offensichtlich ebenfalls nicht: „Es geht darum, erfolgreich zu spielen. Natürlich ist eine Unzufriedenheit vorhanden. Aber ich bin so in meine Arbeit vertieft und mache mir um alles andere keine Gedanken. Es geht nicht um mich, sondern um Werder Bremen.“

Unterstützung bekam Schaaf gestern von Stürmer Marko Arnautovic, der urteilte: „Unser Trainer ist vom Charakter her so stark – der schafft das.“

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Kommentare