Reus-Einsatz fraglich, Jantschke fällt aus

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach bangt vor der Bundesligapartie bei Werder Bremen morgen (20 Uhr) weiterhin um den Einsatz von Marco Reus.

Der Fußball-Nationalspieler hatte sich am Samstag im Spiel gegen Hertha BSC eine Oberschenkelprellung zugezogen und musste bereits nach 20 Minuten ausgewechselt werden. Reus steht im Kader für die Partie. „Wir werden aber erst am Spieltag in Bremen über einen Einsatz entscheiden“, sagte Trainer Lucien Favre am Montag. Beim 5:0-Sieg im Hinspiel erzielte Reus drei Treffer.

Verzichten muss Favre auf Rechtsverteidiger Tony Jantschke (Gesäßmuskelzerrung). Seine Position dürfte Martin Stranzl übernehmen, dafür rückt Roel Brouwers in die Startelf. Nach nur einem Sieg in den zurückliegenden sieben Spielen benötigen die Gladbacher ein Erfolgserlebnis, um den vierten Tabellenplatz zu festigen. Allerdings liegt der letzte Sieg an der Weser schon 25 Jahre zurück. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Kommentare