Mit Rehhagel immer noch per „Sie“

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Otto Rehhagel wird heute nicht beim Empfang von Klaus-Dieter Fischer erscheinen. Der Trainer-Guru und langjährige Freund des Werder-Präsidenten weilt im Ski-Urlaub in St. Moritz.

„Sind Sie sauer, wenn ich nicht komme?“, hat Rehhagel gefragt. „Nein, Trainer, alles okay“, antwortete Fischer. Obwohl sich beide seit über 40 Jahren kennen und eng befreundet sind, siezen sie sich bis heute. „Letztendlich ist unser Verhältnis so innig, dass ein ,Du’ nicht passen würde, auch wenn es ein Widerspruch in sich ist“, sagt Fischer, der von Rehhagel meistens „Herr Fischer“ genannt wird, selten auch „Vize“ – in Anlehnung an Fischers Zeit als Vizepräsident. Fischer nennt Rehhagel zumeist „Trainer“ – eine Bezeichnung, die er von Rehhagels Frau Beate übernommen hat: „Sie hat ihn häufig so gerufen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Meistgelesene Artikel

So plant Trainer Florian Kohfeldt die künftige Abwehr von Werder Bremen

So plant Trainer Florian Kohfeldt die künftige Abwehr von Werder Bremen

Kohfeldt über Friedl: „Ich werde Marco nicht fallen lassen“

Kohfeldt über Friedl: „Ich werde Marco nicht fallen lassen“

Serbien verzichtet auf Veljkovic

Serbien verzichtet auf Veljkovic

Augustinssons großer Schritt in Richtung Comeback 

Augustinssons großer Schritt in Richtung Comeback 

Kommentare