Raus aus dem Loch

Torsten Frings

Werder-Bremen - BAD WALTERSDORF · Nach der 1:2-Pleite gegen Szombathelyi Haladas will Werder heute beim zweiten Test während des Trainingslagers in Bad Waltersdorf für Wiedergutmachung sorgen. „In Ungarn waren wir in einem körperlichen und mentalen Loch.

Wir müssen jetzt wieder wacher sein“, fordert Werder-Boss Klaus Allofs vor dem „Heimspiel“ gegen FK Rad Belgrad. Denn die Partie gegen die Serben steigt ab 18.30 Uhr im Thermenstadion von Bad Waltersdorf, wo die Bremer täglich gleich mehrfach trainieren.

Ihre Saisonpremiere dürften heute Torsten Frings und Marko Marin feiern. Der Kapitän hatte die beiden ersten Trainingslager wegen einer Leistenoperation verpasst, ist aber in Österreich wieder voll in die Arbeit mit den Kollegen eingestiegen. Genauso wie Marin, der wegen seiner WM-Teilnahme bis zum vergangenen Mittwoch Urlaub machen durfte.

Die Partie gegen den FK Rad Belgrad, der die vergangene Saison auf Rang acht der ersten serbischen Liga beendet hat, sieht Allofs als „gute Chance für unsere Spieler, ein Ausrufezeichen zu setzen“.

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Kommentare