Entwarnung bei Wolf: "Es ist nicht so schlimm"

+
Entwarnung bei Raphael Wolf. "Es ist nicht so schlimm, wie befürchtet."

Bremen - Entwarnung bei Raphael Wolf. "Es ist nicht so schlimm, wie befürchtet," sagte der Bremer Keeper am Montag. Wolf hatte sich beim Nordderby in Hamburg das Knie verdreht.

Wolf glaubt, am Mittwoch oder Donnerstag wieder ins Training einsteigen zu können. Am Samstag beim Heimspiel gegen Paderborn will Wolf auf jeden Fall wieder zwischen den Pfosten stehen.

Auch von Sebastian Prödl gibt es gute Nachrichten. Der Abwehrspiele musste wegen Adduktorenproblemen pausieren, will aber im Laufe der Woche ins Mannschaftstraining einsteigen und am Samstag spielen.

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare