Raphael Wolf hofft auf eine schnellere Rückkehr

+
Glücklich sieht irgendwie anders aus: Tom Trybull (links) und Raphael Wolf gestern Mittag mit Krücken auf dem Weg in die Kabine. ·

Bremen - Es dauerte gestern Mittag ein bisschen, bis sich Raphael Wolf und Tom Trybull am Weserstadion aus dem Taxi gequält hatten. Beide humpelten an Krücken Richtung Kabine, Ersatzkeeper Wolf trug eine dicke, rot-weiße Schiene am linken Bein.

Das Duo absolviert nach seinen Operationen die Reha in Bremen. Und die könnte bei Wolf nicht so lange dauern wie ursprünglich angenommen. „Es kann sein, dass ich ein paar Wochen eher zurückkomme“, sagte der 24-Jährige und überraschte mit der Aussage, dass sein Kreuzband im linken Knie – anders als zunächst befürchtet – nicht komplett gerissen sei: „Es ist alles ein bisschen anders, als anfangs gedacht. Es war nur ein Teilriss des Kreuzbands. Gerissen war das Außenband.“ Am 5. März war Wolf im Training mit Keeper-Kollege Richard Strebinger zusammengeprallt und hatte die Verletzung erlitten. Anschließend folgte bei Dr. Heinz-Jürgen Eichhorn in Regensburg die OP. Nun hofft er, beim Vorbereitungsstart auf die kommende Saison wieder dabei zu sein: „Ich denke, das ist möglich. Im Moment geht es mir ganz gut. Am 30. April fahre ich noch mal zu einer weiteren Untersuchung nach Regensburg.“

Deutlich eher als Wolf will Trybull zurückkehren, bei dem am 17. April bei einem Eingriff in München freie Gelenkkörper aus dem rechten Sprunggelenk entfernt worden waren. „Ich kann schon wieder ein bisschen was für den Oberkörper machen, das Bein ein bisschen belasten und bin heute zum ersten Mal Fahrrad gefahren“, sagte der 20-jährige Mittelfeldmann. In etwa zwei Wochen wird Trybull die Krücken wohl beiseite packen und sein Pensum steigern können. Er selbst rechnet mit einer Rückkehr in rund einem Monat. „Die Saison ist für mich vorbei“, urteilte Trybull, „aber ich hoffe, dass ich die anschließenden Freundschaftsspiele mitmachen kann. Das ist mein Ziel.“ · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare