Randale nach dem Derby

Bremen - „Ereignisreich“, aber „weitestgehend friedlich“ ist das Nordderby laut Pressemitteilung der Bremer Polizei abgelaufen. Obwohl bei der Gesamtzahl von 94 in Gewahrsam genommenen Personen „aus dem Hamburger Fanumfeld“ nicht automatisch von einem friedlichen Ablauf ausgegangen werden darf.

Zu den vorübergehenden Festnahmen kam es ausschließlich nach der Partie, als es zwischen Stadion und Hauptbahnhof zu mehreren Schlägereien zwischen jeweils 40 Beteiligten aus beiden Fan-Lagern kam. Unter anderem flogen Gartenmöbel. Verletzte gab es allerdings nicht.

Die Bremer Polizei, die Verstärkung aus Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein angefordert hatte, schritt nach eigenen Angaben „mit Nachdruck“ ein. Insgesamt waren beim Derby mehr als 600 Polizisten im Einsatz. · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare