Sportchef Thomas Eichin:

Nur einer dürfte gehen

+
Vorausschauend oder übervorsichtig? Thomas Eichin hat Zweitliga-Klauseln in 95 Prozent aller Verträge eingebaut.

Belek - Sollte am Ende der Saison der Alptraum Abstieg wahr werden, ist Werder Bremen vorbereitet. Die Verträge fast aller Profis gelten auch für die zweite Liga.

„Seit ich hier bin, plane ich schon so, habe es Schritt für Schritt eingeführt. Wir liegen da mittlerweile bei 95 Prozent. Das ist für die Spieler aber natürlich mit Abstrichen verbunden“, sagte Sportchef Thomas Eichin in Belek. Auch Leistungsträger wie Abwehrchef Jannik Vestergaard wären bei Abstieg weiter an Werder gebunden. „Er war sich bewusst, als er letzten Winter bei uns unterschrieben hat, dass hier so etwas passieren kann“, meinte Eichin und ergänzte: „Alle Verträge haben eine solche Regelung. Bis auf einen.“ Welcher das ist, verriet der Sportchef aber nicht.

mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Augustinssons großer Schritt Richtung WM

Augustinssons großer Schritt Richtung WM

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Jojo Eggestein feiert U20-Debüt - Moisander siegt mit Finnland

Jojo Eggestein feiert U20-Debüt - Moisander siegt mit Finnland

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare