Knapper Sieg beim Landesligisten Heeslingen

50 Prozent schlägt 150 Prozent mit 2:1

Werder-Kapitän Clemens Fritz im Duell mit Jannis Oberbösch, Schütze des frühen Heeslinger 1:0.
+
Werder-Kapitän Clemens Fritz im Duell mit Jannis Oberbösch, Schütze des frühen Heeslinger 1:0.

Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3 000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1).

Nach der frühen Führung für die Gastgeber durch Jannis Oberbösch (5.) erzielten Zlatko Junuzovic (23.) und U 23-Akteur Marnon Busch mit einem Knaller aus spitzem Winkel in den Giebel (52.) die Bremer Tore. „Heeslingen“, urteilte Werder-Trainer Robin Dutt nach dem Abpfiff, „hat eine tolle Leistung gezeigt. Die haben 150 Prozent gegeben, wir nur 50.“

Bilder vom vorletzten Testspiel

Werder schlägt SC Heeslingen im Testspiel

Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto
Heeslingen - Die Kulisse war stattlich, das Ergebnis nicht: Vor 3.000 Zuschauern gewann Werder Bremen gestern Abend beim Landesligisten SC Heeslingen nur mit 2:1 (1:1). © nordphoto

Ein sportliches Highlight war die Partie also nicht, der Unterhaltungswert lag tief im Mittelmaß. Was auch daran lag, dass ein eingeplanter Hauptdarsteller fehlte. Philipp Bargfrede, dessen Elternhaus nur einen Steinwurf entfernt vom Heeslinger Sportplatz steht, war wegen der kurzfristig nötig gewordenen Meniskus-OP (siehe Bericht links) nicht dabei. Also stand gestern nur ein Bargfrede auf dem Platz. Bruder Bent wurde bei Heeslingen in der 55. Minute eingewechselt.

Morgen bestreitet Werder den dritten und letzten Freundschaftskick der „Nachspielzeit“. Im thüringischen Teistungen trifft das Team auf eine regionale Auswahl (19 Uhr). Dann sind die Österreicher Junuzovic und Sebastian Prödl sowie der Tscheche Theodor Gebre Selassie nicht mehr dabei. Weil sie Anfang Juni noch Länderspiele bestreiten, haben sie zwei Tage Extra-Urlaub bekommen. mr/csa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Werder vor Gericht: Prozess-Auftakt gegen Klaassen-Agentur steht bevor

Werder vor Gericht: Prozess-Auftakt gegen Klaassen-Agentur steht bevor

Werder vor Gericht: Prozess-Auftakt gegen Klaassen-Agentur steht bevor
Neuzugänge? Werder Bremen wartet bei Winter-Transfers ab

Neuzugänge? Werder Bremen wartet bei Winter-Transfers ab

Neuzugänge? Werder Bremen wartet bei Winter-Transfers ab
Der SV Werder Bremen und die Zuschauerzahlen: Über dem Schnitt, aber nicht außer Gefahr

Der SV Werder Bremen und die Zuschauerzahlen: Über dem Schnitt, aber nicht außer Gefahr

Der SV Werder Bremen und die Zuschauerzahlen: Über dem Schnitt, aber nicht außer Gefahr
Werder-Training zum Wochenstart: Ein Sextett fehlt weiter

Werder-Training zum Wochenstart: Ein Sextett fehlt weiter

Werder-Training zum Wochenstart: Ein Sextett fehlt weiter

Kommentare