Profi für ein paar Stunden

+
M. Hehne

Bremen - Dieser Karrieresprung sucht seinesgleichen: Werders U 17-Neuzugang Maurice Hehne aus Jena hat es in den Profi-Kader des Bundesligisten geschafft – allerdings nur im berühmten Managerspiel des „kicker“.

Und nach wenigen Stunden war Hehnes Höhenflug auch schon wieder beendet. Das Fachmagazin entdeckte den Fehler im Internet und strich den 200 000 Euro teuren 17-Jährigen aus dem Werder-Kader. „Also ich hätte mich gekauft“, flachste Hehne, der gerade erst ins Werder-Internat eingezogen ist und sich mit der U 17 auf die Saison vorbereitet. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Schalke auch in der Königsklasse nur Remis

Schalke auch in der Königsklasse nur Remis

Projektwochen „Vom Korn zum Brot“ an der Grundschule Dörverden

Projektwochen „Vom Korn zum Brot“ an der Grundschule Dörverden

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Waldjugendspiele im Stadtwald Verden - Tag 1

Waldjugendspiele im Stadtwald Verden - Tag 1

Meistgelesene Artikel

Mögliche Aufstellung: Mit Sahin und Bargfrede gegen den Club?

Mögliche Aufstellung: Mit Sahin und Bargfrede gegen den Club?

Sahin: „Wir haben um den Ausgleich gebettelt“

Sahin: „Wir haben um den Ausgleich gebettelt“

Videobeweis funktioniert, aber Kohfeldt ist trotzdem unzufrieden

Videobeweis funktioniert, aber Kohfeldt ist trotzdem unzufrieden

Last-Minute-Tor verdrängt Misidjans Angst vor dem Gefängnis

Last-Minute-Tor verdrängt Misidjans Angst vor dem Gefängnis

Kommentare