Einsatz gegen Dortmund nicht gefährdet

Prödl setzt aus, gibt aber Entwarnung

Bremen - Bei Sebastian Prödl zwickt es im linken Oberschenkel. Wegen leichter muskulärer Probleme hatte sich der Innenverteidiger am Montag im Testspiel gegen den VfL Osnabrück bereits zur Pause auswechseln lassen.

Gestern fehlte er dann beim Auslaufen der Kollegen. Prödl blieb in der Kabine, ließ sich behandeln. Droht da etwa ein Ausfall am Samstag gegen Borussia Dortmund? „Die Pause ist nur eine Vorsichtsmaßnahme“, beruhigte Prödl: „Der Muskel fühlt sich heute schon deutlich besser an als noch in Osnabrück.“ Schon heute, spätestens aber morgen will der 24-Jährige wieder normal trainieren.

Bilder vom Training

Prödl und Elia nach Test angeschlagen

Wie Sebastian Prödl ging auch Eljero Elia in Osnabrück leicht lädiert vom Platz. Den Linksaußen hatte es am Fuß erwischt. Aber: Gestern Vormittag war er dabei. Sorgen muss sich niemand machen, meinte Trainer Thomas Schaaf: „Es wird gehen.“ · csa

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

Meistgelesene Artikel

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Kommentare