Mit Prödl, ohne Arnautovic

Werder-Bremen - BAD WALTERSDORF · Schon geht’s los mit den Nominierungen für den unglücklichen Länderspieltermin am 11. August: Österreichs Teamchef Didi Constantini lud Werder-Profi Sebastian Prödl zum Testspiel in Klagenfurt gegen die Schweiz ein.

Auf die Dienste von Marko Arnautovic verzichtete Constantini dagegen, allerdings in Absprache mit Andreas Herzog. Es gilt als sicher, dass der U 21-Coach den Neu-Bremer heute für das EM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland am 11. August in Pasching nominieren wird.

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Kommentare