Rückkehr ins Mannschaftstraining nicht in Sicht / Pizarro läuft / Ekici geht’s schon viel besser / Wiese und Arnautovic wieder gesund

Prödl und Naldo auf gutem, aber noch langem Weg

+
Rückkehr ungewiss: Abwehrspieler Naldo. ·

Bremen - Naldo hat sein Lachen wiedergefunden. Seit drei Tagen steht der seit 15 Monaten wegen eines Knochenödems im Knie verletzte Bremer Abwehrspieler wieder auf dem Trainingsplatz.

Leistenprobleme im Griff: Mehmet Ekici. ·

Zunächst absolvierte er noch Einheiten ohne Ball – jetzt darf er auch schon wieder gegen die Kugel treten. „Wir haben zunächst die ersten Intervall-Läufe gemacht und dann noch Übungen im Kraftraum. Ich hatte keine Schmerzen“, strahlte der 28-Jährige – und fügte an: „Ich hoffe, es bleibt so.“ Naldo ist vorsichtig geworden. Zu oft hatte er in den vergangenen Monaten nach guten Prognosen immer wieder Rückschläge erleiden müssen. Daher sagt auch Trainer Thomas Schaaf: „Das waren die ersten Versuche. Die Rückkehr ins Mannschaftstraining ist für Naldo aber derzeit noch nicht in Sicht.“

Training am Samstag

Werder-Training am Samstag

Auf einem guten Weg: Sebastian Prödl. ·

Was auch für Sebastian Prödl gilt: Besserung ist eingetreten, doch mit einem Einstieg ins Teamtraining darf noch nicht gerechnet werden. Der 23-jährige Abwehrspieler laboriert noch immer an den Folgen eines Muskelrisses. Dennoch liege er im Plan, wie der Österreicher sagt. Anfang September möchte er wieder auf dem Level der Mannschaft sein. „Ich will erst richtig fit sein und dann Argumente liefern, um wieder zu spielen“, erklärte Prödl gestern. Aber natürlich will ich der Mannschaft so schnell wie möglich helfen.“

Training ohne Ball: Claudio Pizarro. ·

Ein Ziel, das sich auch Claudio Pizarro gesetzt hat. Der Peruaner steht nach seinem Innenbandriss im rechten Knie ebenfalls wieder auf dem Platz, darf aber noch keine Übungen mit dem Ball absolvieren. Laufen und Kraftraum – das sind derzeit die täglichen Begleiter des 32-Jährigen. Mehmet Ekici machte den Werder-Fans dagegen Hoffnung auf ein schnelleres Comeback. Der 21-jährige Mittelfeldspieler hatte zuletzt das Kurztrainingslager in Erfurt wegen Leistenproblemen verpasst. „Es ist besser geworden“, freute sich der Bremer Neuzugang gestern. Ob er jedoch morgen mit ins Trainingscamp nach Donaueschingen reist, „weiß ich noch nicht“. Marko Arnautovic (22) und Tim Wiese (29) können indes bereits ihre Koffer packen. Offensivspieler Arnautovic hat seine Blasenentzündung auskuriert, Torwart Wiese seine Magen-Darm-Probleme überwunden. · flü

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare