Vor Dortmund-Spiel hängt alles an Wiese / Schambeinentzündung bei Vander

Probleme zwischen den Pfosten

+
Werder Bremen hofft auf die Rückkehr von Tim Wiese.

Bremen (csa) · Heute will Tim Wiese wieder trainieren, am Samstag in Dortmund spielen. Das ist der Plan. Und der muss funktionieren. Ansonsten hätte Werder Bremen ein ganz dickes Torwartproblem.

Denn Wieses Vertreter Christian Vander ist immer noch verletzt (und wird vermutlich langfristig ausfallen). Sebastian Mielitz, der die etatmäßigen Torhüter am vergangenen Wochenende beim 4:2 gegen Nürnberg würdig vertreten hatte, droht ebenfalls eine Pause. Der 20-Jährige hat sich gegen den „Club“ eine Innenbandverletzung im rechten Knie zugezogen. Seither hat er nicht mehr trainiert. Möglich, dass er ausfällt. „Noch weiß ich nichts Genaues“, sagt Mielitz. Heute soll ein erneuter Besuch beim Arzt Klarheit bringen.

Das Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Wie viele Termine Christian Vander in den vergangenen Tagen hinter sich gebracht hat, weiß er selbst nicht genau. Er spricht von einem „Ärzte-Marathon“, der hinter ihm liegt. Das Ergebnis ist zwar immer noch nicht eindeutig, aber laut Vander deutet alles darauf hin, dass die Schambeinentzündung zurückgekehrt ist. „Es ist wieder Flüssigkeit im Knochen. Auf jeden Fall ist es keine Sache von Tagen bis ich wieder trainieren kann“, seufzt der 29-Jährige.

Ende November des vergangenen Jahres war bei der Operation beider Leisten die Schambeinentzündung festgestellt worden. Anfang Januar war Vander wieder fit, doch der Rückschlag folgte in der vergangenen Woche. Nach seiner Magen-Darm-Grippe trainierte er vor dem Nürnberg-Spiel, „aber die Probleme an beiden Leisten sind so akut geworden, dass nichts mehr ging. Im Moment kann ich nicht mal gegen einen Ball treten. An Sport ist nicht zu denken. Und ich befürchte, dass es länger dauern wird, bis das Problem behoben ist.“

Möglicherweise ist für Christian Vander sogar die Saison vorzeitig beendet. Einfluss auf seine Zukunft bei Werder wird die Verletzung aber nicht haben. Die Verhandlungen um die Vertragsverlängerung bis 2012 sind abgeschlossen, nur die Unterschrift fehlt noch. „Das ging bisher nicht“, so Vander – wegen des Ärzte-Marathons.

Tim Wiese hat sich im gleichen Zeitraum ausgeruht, die malade Wade pflegen lassen und abgewartet, dass die Prellung abklingt. „Jetzt fühle ich mich wieder gut“, sagt der Nationalkeeper. Er glaubt fest an seinen Einsatz in Dortmund – und das ist gut so: Auf ihn kommt es an.

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare