Mit Pouye aufs Dorf

+
Testspieler Mor Pouye (l.) darf mit aufs Dorf

Bremen - Mit Testspieler Mor Pouye tritt Werder Bremen heute (19.00 Uhr) zum Freundschaftsspiel beim Kreisligisten SV Heiligenfelde an. „Nach den Leistungen, die er im Training gezeigt hat, können wir ihn dazunehmen.

Mal gucken, was der Bursche macht“, sagt Trainer Thomas Schaaf, der auf neun Nationalspieler sowie die verletzten Clemens Fritz, Niclas Füllkrug und Tom Trybull verzichten muss. Für Pouye, ein 17 Jahre alter Senegalese, der seit vier Jahren in Italien lebt, dort mangels Spielerlaubnis aber nur trainieren kann, ist die Partie in Heiligenfelde ein Testlauf. Bewährt er sich, darf er eventuell auch am Samstag (15.30 Uhr) in Cloppenburg gegen Dynamo Kiew mitwirken. Das Duell mit dem ukrainischen Spitzenclub wird die sportliche Herausforderung für Werder, der Vergleich mit dem SVH wird dagegen eher in der Rubrik Bewegungstherapie und Fan-Pflege geführt. „Wir müssen in Schwung bleiben“, sagt Klaus Allofs und freut sich auf den Trip ins Umland: „Der Kontakt zu unseren Fans ist immer wichtig für uns.“ · csa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Sane kurz vor der Rückkehr

Sane kurz vor der Rückkehr

Schulterverletzung: Grillitsch will zweite Meinung einholen

Schulterverletzung: Grillitsch will zweite Meinung einholen

Kommentare