Randalierende Schalke-Fans

Syke/Diepholz - Schalke-Fans, die bei ihrer Abreise vom Bundesliga-Spiel in Bremen im Zug randalierten, verursachten am Samstagabend einen Polizeieinsatz, der sich über den ganzen Landkreis Diepholz erstreckte.

Nach Angaben der Polizei Diepholz hatten Beamte der Bundespolizei etwa 40 Anhänger des FC Schalke 04, die im Regionalzug gegen Werder-Fans gewalttätig geworden waren, gegen 19.50 Uhr am Syker Bahnhof aus dem Zug verwiesen.

Die Schalker Fußballfans nutzten den nächsten Zug um 21.25 Uhr und trafen auch dort auf Anhänger des SV Werder Bremen. Die mitfahrenden Bundespolizei-Beamten baten ihre Kollegen der Polizei-Inspektion Diepholz um Unterstützung.

Die Polizei aus dem Landkreis fuhr daraufhin mit zahlreichen Einsatzkräften von Bahnhof zu Bahnhof, um bei dem jeweiligen Halt des Zuges in Bassum, Twistringen, Barnstorf, Diepholz und Lemförde vorsorglich vor Ort zu sein.

Danach übernahm die Polizei im Landkreis Osnabrück die Überwachung des Zuges mit den gewaltbereiten Schalke-Fans auf deren Heimweg nach Gelsenkirchen. ej

Rubriklistenbild: © dpa

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Kommentare