Randalierende Schalke-Fans

Syke/Diepholz - Schalke-Fans, die bei ihrer Abreise vom Bundesliga-Spiel in Bremen im Zug randalierten, verursachten am Samstagabend einen Polizeieinsatz, der sich über den ganzen Landkreis Diepholz erstreckte.

Nach Angaben der Polizei Diepholz hatten Beamte der Bundespolizei etwa 40 Anhänger des FC Schalke 04, die im Regionalzug gegen Werder-Fans gewalttätig geworden waren, gegen 19.50 Uhr am Syker Bahnhof aus dem Zug verwiesen.

Die Schalker Fußballfans nutzten den nächsten Zug um 21.25 Uhr und trafen auch dort auf Anhänger des SV Werder Bremen. Die mitfahrenden Bundespolizei-Beamten baten ihre Kollegen der Polizei-Inspektion Diepholz um Unterstützung.

Die Polizei aus dem Landkreis fuhr daraufhin mit zahlreichen Einsatzkräften von Bahnhof zu Bahnhof, um bei dem jeweiligen Halt des Zuges in Bassum, Twistringen, Barnstorf, Diepholz und Lemförde vorsorglich vor Ort zu sein.

Danach übernahm die Polizei im Landkreis Osnabrück die Überwachung des Zuges mit den gewaltbereiten Schalke-Fans auf deren Heimweg nach Gelsenkirchen. ej

Rubriklistenbild: © dpa

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Wiedwald bleibt die Nummer zwei

Wiedwald bleibt die Nummer zwei

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Kommentare