Rennstall des Werder-Stürmers

Platz zehn und sieben - erste Rennen für Max Kruse Racing

Benjamin Leuchter ging in seinem gold-schwarzen VW Golf GTI TCR für Max Kruse Racing an den Start.

Oschersleben - Am Wochenende war es soweit: Max Kruse Racing ging zum ersten Mal in der ADAC TCR Germany an den Start.

Der Rennstall des Werder-Profis mit Benjamin Leuchter hinter dem Steuer fuhr am Samstag in Oschersleben mit 5,938 Sekunden Rückstand auf den Sieger auf den zehnten Platz. Am schnellsten durchs Ziel raste Harald Proczyk aus dem Team „HP Racing International“. Zweiter wurde Niels Langeveld (Racing One), der dritte Platz ging an Luca Engstler (Liqui Moly Team Engstler).

Einen Tag später landete Leuchter mit seinem VW Golf GTI TCR trotz letztem Startplatz auf Rang sieben. Den ersten Rang sicherte sich Mike Halder (6,309 Sekunden schneller als Leuchter) mit seinem Team Honda ADAC Sachsen. Neben Halder schafften Petr Fulin (Fulin Race Academy, Platz 2) und Langeveld (Platz 3) den Sprung auf das Treppchen.

Der nächste Termin für Max Kruse Racing ist Freitag, der 27. April in Most (Tschechien).

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die neuen Eyeliner-Varianten

Die neuen Eyeliner-Varianten

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Bauernhofquiz in Oerdinghausen

Bauernhofquiz in Oerdinghausen

Landesmeisterschaft im Dressur- und Springreiten in Verden 

Landesmeisterschaft im Dressur- und Springreiten in Verden 

Meistgelesene Artikel

Eggestein und Sargent: Hat das Duell um die Zukunft schon begonnen?

Eggestein und Sargent: Hat das Duell um die Zukunft schon begonnen?

„Kurzes Ärgernis" kostet die makellose Bilanz

„Kurzes Ärgernis" kostet die makellose Bilanz

VW bleibt Werder-Sponsor, Vertrag steht aber noch nicht

VW bleibt Werder-Sponsor, Vertrag steht aber noch nicht

Schmidt stellt sich in Kiel vor

Schmidt stellt sich in Kiel vor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.