Ein Platz im Kader blieb noch frei

+
Thomas Schaaf entscheider erst heute Abend, wer die Nummer 18 im Kader gegen Hertha sein wird.

Bremen - Das Weserstadion ist heute ausverkauft. Kein Platz mehr frei, meldete die Bremer Ticketstelle gestern Nachmittag. Aber: So ganz stimmt das nicht.

Denn ein Platz war bis nach dem Abschlusstraining noch zu haben – und zwar im Werder-Kader. Trainer Thomas Schaaf nominierte zunächst nur 17, statt der erlaubten 18 Akteure – darunter auch die zuletzt leicht verletzten Marko Marin und Claudio Pizarro.

Wer Spieler Nummer 18 sein wird, wollte Schaaf erst am Abend entscheiden. Ausgewählt haben dürfte er unter den Angreifern Lennart Thy und Sandro Wagner, die gestern mit der U 23 in Oberhausen (1:1) im Einsatz waren. csa

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining

Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare