Pizarro und Wesley vor Rückkehr

Bremen (kni) · Claudio Pizarro bot sofort seine Hilfe als Übersetzer an, doch Wesley versuchte es gestern Morgen selbst auf Deutsch und erklärte: „Es war wieder die alte Verletzung – ein Rückschlag.“

Vergangene Woche hatte der Brasilianer nach gerade erst überstandener Oberschenkelverletzung wieder im Mannschaftstraining mitgemischt, am Freitag dann aber plötzlich gefehlt.

Der von Trainer Thomas Schaaf in Aussicht gestellte Platz im Kader für das HSV-Spiel blieb leer. Doch Wesley gab sich gestern nach der Einheit mit Pizarro und einem Physiotherapeuten optimistisch, schon in den nächsten Tagen wieder mit den anderen Kollegen zu üben.

Gleiches gilt auch für Pizarro, der gegen den HSV wegen erneuter Oberschenkelprobleme gefehlt hatte. „Es läuft alles nach Plan“, versicherte der für Werder so wichtige Torjäger: „Mein Ziel bleibt das Spiel am Sonntag gegen Leverkusen. Spätestens Donnerstag trainiere ich wieder richtig.“

Rubriklistenbild: © nordphoto

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kommentare