Pizarro und Wesley vor Rückkehr

Bremen (kni) · Claudio Pizarro bot sofort seine Hilfe als Übersetzer an, doch Wesley versuchte es gestern Morgen selbst auf Deutsch und erklärte: „Es war wieder die alte Verletzung – ein Rückschlag.“

Vergangene Woche hatte der Brasilianer nach gerade erst überstandener Oberschenkelverletzung wieder im Mannschaftstraining mitgemischt, am Freitag dann aber plötzlich gefehlt.

Der von Trainer Thomas Schaaf in Aussicht gestellte Platz im Kader für das HSV-Spiel blieb leer. Doch Wesley gab sich gestern nach der Einheit mit Pizarro und einem Physiotherapeuten optimistisch, schon in den nächsten Tagen wieder mit den anderen Kollegen zu üben.

Gleiches gilt auch für Pizarro, der gegen den HSV wegen erneuter Oberschenkelprobleme gefehlt hatte. „Es läuft alles nach Plan“, versicherte der für Werder so wichtige Torjäger: „Mein Ziel bleibt das Spiel am Sonntag gegen Leverkusen. Spätestens Donnerstag trainiere ich wieder richtig.“

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare