Pizarro trifft und beweist seinen enormen Wert

Werder-Bremen - Tim Wiese: Nix zu tun in Halbzeit eins, eine Parade kurz nach Wiederbeginn – das war’s für den Werder-Keeper. Note 2,5

Sebastian Prödl: Wäre nicht Clemens Fritz ausgefallen, hätte er wohl statt Naldo in der Innenverteidigung gespielt. Doch die Not zwang ihn auf die rechte Seite, wo der Österreicher mit Bilbaos 16 Jahre altem „Wunderkind“ Muniain gut zu tun hatte. Prödl hatte mitunter Probleme. Note 3

Werder Bremen - Athletic Bilbao

Per Mertesacker: Geriet nie in den Brennpunkt. Erledigte seine Arbeit im Abwehrzentrum ruhig und abgeklärt. Note 3

Naldo: Der Ausfall beider Außenverteidiger machte es unmöglich, den Brasilianer zu schonen. Gut so! Denn Naldo war richtig gut drauf. Sicher in der Abwehr und mal wieder torgefährlich. Das 2:0 war Saisontreffer Nummer neun. Note 2

Petri Pasanen: Wenn Pasanen auf dem Trikot steht, ist meistens auch Pasanen drin. Soll heißen: der Finne spielte wie immer, wenn er spielt. Defensiv zuverlässig, offensiv unauffällig. Note 3

Torsten Frings (bis 69.): Ungewöhnliche Aufgabe vor dem Anpfiff: Wie es die Tradition verlangt, schmückte der Werder-Kapitän die Büste der Athletic-Legende „Pichichi“ (erster Torschützenkönig der Primera Division) mit einem Blumenstrauß. So macht es jedes Team, das zum ersten Mal in Bilbao antritt. Die Blumen blieben allerdings das einzige Geschenk, das Frings mitgebracht hatte. Er betätigte sich erfolgreich als Aufpasser im defensiven Mittelfeld. Note 2,5

Daniel Jensen: Der Däne war gut im Spiel, hatte speziell in Halbzeit eins ein paar feine Aktionen. Kassierte aber auch noch eine unnötige Gelbe Karte. Note 3

Tim Borowski: Assistierte oft als zweiter Zerstörer neben Frings. Brachte sich auch ins Spiel nach vorne ein, litt jedoch unter dem einen oder anderen nicht ganz exakten Zuspiel. Note 3

Mesut Özil (bis 75.): Der Nationalspieler hatte Platz und entsprechend Spaß am Spiel. Viel lief über Özil, in den Statistiken wird aber nur eine Torvorbereitung (die des 2:0) geführt werden. Note 2

Claudio Pizarro (bis 62.): Er ist wieder da! Und nach seinem torlosen Kurz-Comeback am Wochenende trifft er auch wieder. Pizarro köpfte das frühe 1:0 und gab den Bremern so die zuletzt vermisste Leichtigkeit zurück. Das zeigt seinen enormen Wert. Note 2

Markus Rosenberg: Zunächst sah es nach einem schlimmen Abend für den Schweden aus. Zwar bekam er seine Chance in der Startelf, dann aber auch früh den Ball auf die Nase. Das Blut tropfte, Rosenberg machte trotzdem weiter. Und setzte Akzente: Klasse die Vorbereitung des ersten Treffers, gedankenschnell und eiskalt beim 3:0. Note 2

Hugo Almeida (ab 62.): Setzte sich trotz einiger Konter nicht in Szene. Note -

Peter Niemeyer (ab 69.): Half als Frings-Vertreter, das Spiel souverän zu Ende zu bringen.

Marko Marin (ab 75.): Erst geschont, dann durfte er sich noch für das Nordderby am Sonntag beim HSV warmlaufen.Note -

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Kommentare