„Ich kenne die Schwächen der Bayern“

Claudio Pizarro will Skripnik Tipps gegen die Bayern geben

+
Claudio Pizarro will gegen die Bayern wertvolle Tipps geben.

Bremen - Samstag Wolfsburg, heute Bayern und am Freitag HSV: Ziemlich viel für einen 37-Jährigen, der zudem gerade eine Verletzung auskuriert hat. Gut möglich deshalb, dass Werders Claudio Pizarro (spielte am Samstag beim 3:2 gegen Wolfsburg 85 Minuten) nicht das komplette Programm absolviert – und heute im DFB-Pokal nicht durchspielt, um Freitag frisch zu sein für das Nordderby.

Wichtig ist der Peruaner im Duell gegen sein Ex-Club FC Bayern aber allemal – als Ratgeber für Trainer Viktor Skripnik. „Ich kenne die Schwächen der Bayern ein bisschen, das kann ein Vorteil für uns sein“, meint Pizarro. Skripnik hört sich die Tipps seines Routiniers auf jeden Fall an: „Wenn er damit helfen kann, gerne.“ - mr

Lesen Sie auch:

- Warum kein Wunder? Werder mit Mut nach München

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare