Pizarro spielt wieder, allerdings nur Handball

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · „Endlich konnte ich mal etwas anderes machen, als nur zu laufen.“ Die Erleichterung in den Worten von Claudio Pizarro war gestern Mittag deutlich zu vernehmen.

Nach längerer Pause durfte der Peruaner wieder den Ball berühren, allerdings nur mit den Händen. Koordinationsübungen mit Physiotherapeut Sven Plagge standen auf dem Rehaplan des Werder-Profis, der sich seit Wochen mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel herumplagt. Gegen den Hamburger SV hatte er vor knapp zwei Wochen sein Comeback gefeiert und sich dabei sofort wieder an der gleichen Stelle verletzt. „Deshalb bin ich diesmal vorsichtiger“, kündigte der Angreifer mit Blick auf das nächste Spiel am Samstag, 16. Oktober, gegen den SC Freiburg an: „Es wird sehr eng.“

Tim Borowski und Clemens Fritz werden dagegen zur Verfügung stehen. Beide trainierten nach ihren muskulären Problemen gestern wieder mit der Mannschaft. „Daumen hoch“, teilte Borowski anschließend mit einem fetten Grinsen mit. Und Fritz meinte schmunzelnd: „Ich bin wieder hergestellt.“ Und das keine zwei Wochen nach seinem Muskelfaserriss im Nordderby gegen den HSV. „Es war wirklich ein optimaler Heilungsverlauf – ein großes Lob an unsere medizinische Abteilung“, sagte Fritz, der sich zudem freute, dass ich jetzt noch bis zum nächsten Spiel ein bisschen Zeit habe, um wieder in Schwung zu kommen“.

Nur eine kurze Pause musste Philipp Bargfrede einlegen. Früher als erwartet kehrte der Mittelfeldspieler nach seiner leichten Erkältung ins Training zurück. Dafür fehlte Petri Pasanen, der sich gestern auf den Weg zur finnischen Nationalmannschaft machte, die am Dienstag in der EM-Qualifikation auf Ungarn trifft.

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Milos Veljkovic fährt zur U21-EM

Milos Veljkovic fährt zur U21-EM

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Kommentare