Pizarro pausiert noch

Bremen - (mr) · Gestern gab’s mehrfach Entwarnung: Die am Montag beim Laktattest noch fehlenden Torsten Frings (Grippe) und Aaron Hunt (Hüftprellung) trainierten ganz normal und signalisierten hinterher, dass sie wieder fit sind.

Auch Marko Arnautovic kehrte nach seinen Adduktorenproblemen auf den Platz zurück. „Bei ihm ist alles in Ordnung“, meinte Co-Trainer Wolfgang Rolff. Gleiches gilt für Dominik Schmidt. Der 23-Jährigge trainierte gestern – wie angekündigt – noch individuell, hat seine Oberschenkelzerrung aus dem Dortmund-Spiel aber binnen weniger Tage überwunden. „Er hat einen Test gemacht und wird am Donenrstag wieder mit der Mannschaft trainieren“, sagte Rolff.

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bleiben noch zwei Südamerikaner: Der Brasilianer Wesley hat den Sehnenanriss im Oberschenkel noch nicht vollends auskuriert, trainierte gestern allein und ist offenbar keine Option für Samstag. „Eher nicht“, urteilte Rolff. Besser sieht’s beim Peruaner Claudio Pizarro aus. Auch er fehlte beim Mannschaftstraining, wird aber wohl heute zurückerwartet. Der 32-Jährige hat seit der Partie in Dortmund leichte muskuläre Probleme, es ist aber wohl nichts Ernstes. Rolff: „Ich gehe davon aus, dass er gegen Kaiserslautern spielen kann.“

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Kommentare