1:0 in Hoffenheim – nach einem niveauarmen Kick jubelt Werder dank des Mannes mit der Torgarantie

„Pizarro, patsch, Tor, gewonnen“

Wo geht der Ball hin, sagt der fragende Blick von Claudio Pizarro. Antwort: Über Timo Hildebrand hinweg ins Tor.

Sinsheim - Von Björn Knips · Es ist nicht so, dass gestern zwischen der TSG Hoffenheim und Werder Bremen überhaupt nichts passiert wäre. Aber es war so wenig, dass Tim Wiese vier Worte reichten, um 90 Minuten treffend zusammenzufassen:

„Pizarro, patsch, Tor, gewonnen.“ Was der Werder-Keeper damit meinte: In einem niveauarmen Bundesliga-Spiel triumphierten die Bremer dank eines späten Treffers ihres Torjägers Claudio Pizarro (80.) mit 1:0 (0:0).

In Wieses Stakkato-Statement blieb unerwähnt: Werder verbesserte mit dem Sieg wesentlich die Aussichten, noch über die Liga den Sprung in den europäischen Wettbewerb zu schaffen. Der Hamburger SV auf Rang fünf ist seit gestern nur noch einen Punkt entfernt. Und der Trend spricht für die Bremer, meinte Geschäftsführer Klaus Allofs: „Es geht aufwärts.“

Die Noten

Hoffenheim - Werder: Einmal die 1, zweimal die 5

Tim Wiese: Im Grunde war’s ein stressfreier Arbeitstag für den Torwart. Glanzparaden wie noch am Donnerstag gegen Valencia musste er nicht zeigen, es kam mehr darauf an, wach zu sein, gut mitzuspielen. Das tat Wiese. Note 2,5 © Nordphoto
Clemens Fritz: Eine Schwächephase Ende der ersten, Anfang der zweiten Halbzeit. Ansonsten eine Leistung wie gefordert: Defensiv sicher, offensiv zurückhaltend. Note 3 © Nordphoto
Per Mertesacker: Bei nur einer gegnerischen Chance müssen die Innenverteidiger ja gut gewesen sein. Mertesacker war es auch. Und fast wäre er sogar als Torschütze in Erscheinung getreten. Er vergab jedoch die erste von nur zwei Bremer Möglichkeiten (37.). Note 2 © Nordphoto
Naldo: Noch besser als Mertesacker, weil als „Halblinker“ noch mehr gefordert. Naldo putzte einfach alles weg. Note 1,5 © Nordphoto
Petri Pasanen: Carlos Eduardo und Maicosuel hielten ihn auf Trab. Pasanen war nicht immer Herr der Lage, musste sich auf Naldo verlassen. Später wurde es ruhiger. Note 3 © Nordphoto
Philipp Bargfrede: Nach auskurierter Grippe zurück in der Startelf. Bargfrede bildete mit Frings die „Doppel-6“ und gab nicht die beste Figur ab. Oft zu spät, dazu Fehlpässe. Note 4 © Nordphoto
Torsten Frings (bis 68.): Ebenfalls mit Fehl und Tadel. Nach 68 Minuten mit Problemen im linken Oberschenkel vom Platz. Sein Einsatz am Donnerstag im Europa-League-Rückspiel gegen Valencia ist aber nicht gefährdet. Note 4 © Nordphoto
Tim Borowski: Den Begriff Dynamik mit ihm in Verbindung zu bringen, verbietet sich. Borowski spielte so unauffällig, dass es schon wieder auffällig war. Er kann mehr, wieso zeigt er es nicht? Note 5 © Nordphoto
Aaron Hunt (bis 67.): Im linken Mittelfeld nur einen Deut besser als Borowski auf rechts. Wenigstens anfänglich mit ein paar Szenen, dann tauchte Hunt, der auf Özil und Marin als vertraute Partner verzichten musste, unter. Note 5 © Nordphoto
Claudio Pizarro: Die Rolle, die er zu spielen hatte, ist zwar nicht mehr neu, aber gewöhnungsbedürftig ist. Pizarro war halb Stürmer, halb Spielmacher. Er arbeitete viel nach hinten, fehlte aber vorne. Bis zur 80. Minute. Dann schlug er zu und entschied im Stil eines Klasse-Stürmers, der er ist, die Partie. Note 2,5 © Nordphoto
Hugo Almeida (bis 90.+1): Der Portugiese war die einzige echte Spitze. Als solche war er hauptsächlich damit beschäftigt, hohe Bälle abzulegen oder anderweitig zu verarbeiten. Kein dankbarer Job. Almeida erledigte ihn mit Fleiß. Note 3,5 © Nordphoto
Marko Marin (ab 67.): Zwei Gründe, warum er einen Tag nach seinem 21. Geburtstag zunächst auf der Bank blieb: a) Marin sollte Kräfte schonen. b) Ins Bremer Beton-Konzept hätte seine offensive Art nicht gepasst. Als Marin dann kam, wurde das Werder-Spiel etwas munterer. Note - © Nordphoto
Daniel Jensen (ab 68.): Vorbereiter des Siegtores – diese Einwechslung hat sich gelohnt. Note - © Nordphoto
Markus Rosenberg (90.+1): Der Zeitschinder.Note - © Nordphoto

Diese Aussage allein aus der Partie gestern abzuleiten, fällt allerdings schwer. Ohne den wegen Rückenproblemen in Bremen gebliebenen Mesut Özil und ohne Wirbelwind Marko Marin, der zunächst nur auf der Bank saß, boten die Gäste vor 30 150 Zuschauern in der Rhein-Neckar-Arena eine äußerst uninspirierte Vorstellung. Mit dem einen Highlight, das das Spiel entschied. Nach einem Präzisionspass des eingewechselten Daniel Jensen hob Pizarro das Spielgerät gefühlvoll über den zögerlich reagierenden 1899-Keeper Timo Hildebrand. Der Ball touchierte die Latte, tropfte aber hinter die Linie. Es war ein Treffer wie ein Sonnenstrahl im trüben Fußball-Grau, das beide Teams zusammengemischt hatten. „Ich bin sehr glücklich, der Erfolg ist für uns sehr wichtig“, lachte Pizarro.

Bilder vom Spiel

Hoffenheim - Werder: Die Bilder

Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © Nordphoto
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten. © dpa

Trainer Thomas Schaaf durfte sich mitfreuen, dass seine „Safety-first“-Taktik tatsächlich noch drei Punkte, statt nur einen gebracht hatte. „Wir wissen, was wir an Claudio haben. Genau darum haben wir uns vor der Saison so für ihn eingesetzt“, sagte der Coach, der die Bremer Mannschaft ziemlich „unwerderhaft“ eingestellt hatte. Der Fokus lag total auf der Defensive, die übliche Angriffslust fiel der Müdigkeit nach dem kraftraubenden Europa-League-Spiel drei Tage zuvor beim FC Valencia zum Opfer. „Wir hatten dieses schwere Spiel in den Knochen. Warum sollen wir also auf Teufel komm raus nach vorne spielen?“, fragte Kapitän Torsten Frings: „Wir haben einfach alles zugemacht.“

Mit Erfolg. Kriselnde Hoffenheimer holten sich an der Bremer Beton-Defensive Beulen und blutige Nasen, kamen lediglich zu einer Chance durch Carlos Eduardo (28.). Der Schuss des Brasilianers strich knapp am Pfosten vorbei.

Vor lauter Sicherheitsdenken kreierte Werder ebenfalls nur eine Tor-Möglichkeit. Nach einem Eckball fiel Per Mertesacker der Ball vor die Füße, den Schuss aus der Drehung parierte jedoch Hildebrand (37.). Danach trug sich zu, was im Fußball gern als Kampf und Krampf oder Gewürge bezeichnet wird. „Beide Mannschaften haben nicht viel getan“, meinte Wiese und ließ Anzeichen von Mitleid für Hoffenheim erkennen: „Ein 0:0 wäre gerecht gewesen.“

Torsten Frings sah das anders. Sein Urteil: „Die Teams haben sich neutralisiert. Wir hatten dann aber noch die eine Chance – und die haben wir genutzt. Also haben wir verdient gewonnen.“

Claudio Pizarro sei Dank. Sein Tor war zudem die Krönung eines persönlichen Jubiläums. Zum 100. Mal trug der 31-Jährige in der Bundesliga das Werder-Trikot – und erzielte den 57. Treffer für Bremen. Er sei eben, meinte Allofs, ein Mann „mit eingebauter Torgarantie“. Insgesamt hat der Peruaner nun 128 Bundesliga-Tore (71 für Bayern München) auf dem Konto und kommt Giovane Elber – mit 133 Treffern erfolgreichster ausländischer Stürmer in Deutschland – immer näher. Den Rekord, gestand Pizarro, „habe ich schon im Kopf“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Die Besonderheiten von Werders Werner-Deal

Die Besonderheiten von Werders Werner-Deal

Die Besonderheiten von Werders Werner-Deal
Zu schlecht im Training: Niklas Schmidt bei Werder aussortiert

Zu schlecht im Training: Niklas Schmidt bei Werder aussortiert

Zu schlecht im Training: Niklas Schmidt bei Werder aussortiert
Werder holt Werner: Kiels Ex-Coach unterschreibt bis 2023 und leitet am Montag sein erstes Training

Werder holt Werner: Kiels Ex-Coach unterschreibt bis 2023 und leitet am Montag sein erstes Training

Werder holt Werner: Kiels Ex-Coach unterschreibt bis 2023 und leitet am Montag sein erstes Training
Neuer Werder-Coach Ole Werner: Fußball-Tüftler mit Sinn für Humor

Neuer Werder-Coach Ole Werner: Fußball-Tüftler mit Sinn für Humor

Neuer Werder-Coach Ole Werner: Fußball-Tüftler mit Sinn für Humor

Kommentare