Pizarro muss sich gedulden

Bremen (mr) · Er hatte sich so sehr darauf gefreut – und muss sich jetzt noch ein paar Tage gedulden. Das für morgen Abend geplante Comeback von Werder-Stürmer Claudio Pizarro in der peruanischen Nationalmannschaft fällt aus.

Der Grund: Die Südamerikaner haben keinen passenden Gegner für die Partie in Madrid gefunden.

Nun kehrt Pizarro erst am Dienstag zurück, dann trifft die „Blanquirroja“ in Den Haag auf Ecuador. Für den 32-Jährigen wird’s der 57 Einsatz im Dress seines Heimatlandes.

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Werder hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren

Werder hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren

Werder hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren
Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf
Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Pavlenka

Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Pavlenka

Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Pavlenka
Werders „hässliche Vögel“ stürmen die Liga: Ducksch und Füllkrug knüpfen an Tradition großer Bremer Sturmduos an

Werders „hässliche Vögel“ stürmen die Liga: Ducksch und Füllkrug knüpfen an Tradition großer Bremer Sturmduos an

Werders „hässliche Vögel“ stürmen die Liga: Ducksch und Füllkrug knüpfen an Tradition großer Bremer Sturmduos an

Kommentare