Pizarro – ist der Knoten geplatzt?

C. Pizarro

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Nachdem Claudio Pizarro in Mönchengladbach mit 134 Toren den Rekord als bester ausländischer Torschütze in der Bundesliga aufgestellt hatte, war der Bremer total happy.

Einerseits wegen der Bestmarke, andererseits aber auch, weil es sein erstes Bundesliga-Tor in dieser Saison war. Zuvor hatten ihn zwei Muskelfaserrisse unmittelbar hintereinander zurückgeworfen. „Auch Claudio braucht für seine Torgefahr die absolute Sicherheit und Fitness“, sagte Werder-Coach Thomas Schaaf gestern. Der Treffer gegen Gladbach habe seinem Stürmer gutgetan. Schaaf: „Ich hoffe, dass es jetzt so weitergeht. Er wird noch viele Tore für uns schießen.“ In München soll Pizarro heute damit beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare