Pizarro hofft auf Comeback schon gegen Schalke

Pizarro hofft auf Comeback schon gegen Schalke

Geht jetzt doch alles ganz schnell? Claudio Pizarro hofft, schon am Sonntag im Auswärtsspiel bei Schalke 04 (17.30 Uhr) sein Comeback feiern zu können. „Ich fühle mich gut und fit. Vielleicht reicht es schon für 30 Minuten oder eine Halbzeit“, sagte der 38-Jährige in einer Medienrunde. Und das klang schon deutlich optimistischer als die Aussagen von Trainer Alexander Nouri, der tags zuvor von noch „einigen Fragezeichen“ bei dem Torjäger gesprochen hatte. Mehr hier: http://www.kreiszeitung.de/werder-bremen/claudio-pizarro-hofft-werder-comeback-schon-gegen-schalke-6928185.html

Rubriklistenbild: © kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Video

Video: Josh Sargent trainiert mit den Profis

Kaum bei Werder Bremen angekommen, schon im Mannschaftstraining der Profis: Joshua Sargent.
Video: Josh Sargent trainiert mit den Profis
Video

Frontalzusammenstoß auf der B51 bei Barnstorf

Bei einem Unfall am Dienstagvormittag gegen 11.15 Uhr auf der Bundesstraße 51 bei Barnstorf sind zwei Autos frontal zusammengestoßen. Hierbei wurden …
Frontalzusammenstoß auf der B51 bei Barnstorf
Video

Delaney über das Bayern-Spiel, Transfers, Josh Sargent und den lustigen Kruse

Thomas Delaney stand am Mittwochvormittag in einer Medienrunde vor Bremer Sportjournalisten Rede und Antwort. 
Delaney über das Bayern-Spiel, Transfers, Josh Sargent und den lustigen Kruse
Video

Video: Darum hat Werder bisher nicht auf dem Transfermarkt zugeschlagen

Trainer Florian Kohfeldt und Sportchef Frank Baumann erklären das Vorgehen von Werder Bremen auf dem Transfermarkt.
Video: Darum hat Werder bisher nicht auf dem Transfermarkt zugeschlagen

Meistgelesene Artikel

Hubertus Hess-Grunewald über die DFL und Bayern München

Hubertus Hess-Grunewald über die DFL und Bayern München

Gondorf ganz nah dran

Gondorf ganz nah dran

Schierenbeck bestätigt: U17-Talent Poznanski wechselt zum FC Bayern 

Schierenbeck bestätigt: U17-Talent Poznanski wechselt zum FC Bayern 

Fridolin Wagner könnte Käuper-Lücke schließen

Fridolin Wagner könnte Käuper-Lücke schließen