Pizarro geht’s wieder besser

Bremen - Nach 74 Minuten war die Partie für Claudio Pizarro beendet. Bei Werder Bremens Topstürmer traten im Spiel gegen Schalke 04 muskuläre Probleme auf.

„Claudio hat uns signalisiert, dass er nicht mehr sprinten kann, da haben wir ihn vorsichtshalber rausgenommen, damit nicht noch etwas Schlimmeres passiert“, sagte Bremens Sportchef Klaus Allofs. Werder kann im Abstiegskampf nicht auf den 32-jährigen Peruaner verzichten. „Wir brauchen ihn“, unterstrich Allofs, „da wollten wir kein Risiko eingehen.“ Gestern ging’s Pizarro bereits besser. Der Angreifer nahm am Auslaufen mit der Mannschaft teil. Dagegen fehlten Philipp Bargfrede (Erkältung) und Stürmer Denni Avdic (Jochbeinprellung). · flü

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare