Pizarro fällt aus – doch Klopp bleibt skeptisch

Lädiert: Claudio Pizarro. 

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Nach gut einer Viertelstunde musste Claudio Pizarro das Lauftraining gestern Mittag schon wieder abbrechen. Der lädierte Fuß macht dem Bremer Stürmer-Star weiter zu schaffen. „Es sieht schlecht aus“, meinte der 31-Jährige im Hinblick auf die Partie morgen gegen Borussia Dortmund, „ich habe beim Laufen noch Schmerzen. Ich muss jetzt abwarten, aber ich habe wenig Hoffnung.“

Auch Trainer Thomas Schaaf ging gestern davon aus, dass Pizarro den Bremern erneut fehlen wird: „Es wird nur langsam besser, an normales Training ist noch nicht zu denken. Von daher glaube ich, dass Claudio uns nicht zur Verfügung steht.“

Während die Zeichen aus Bremen eigentlich deutlich sind, traut Dortmunds Trainer Jürgen Klopp dem Braten nicht. „Ich gehe davon aus, dass Pizarro spielt. Falls es wirklich nur eine Fußprellung war, muss die ja irgendwann mal vorbei sein“, sagte „Kloppo“.

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Keine Wahlen, aber Frikadellen

Keine Wahlen, aber Frikadellen

Silberne Ehrennadel für Eggestein-Brüder

Silberne Ehrennadel für Eggestein-Brüder

Ziel: Algorfa - Werder nun doch ins Trainingslager

Ziel: Algorfa - Werder nun doch ins Trainingslager

Kommentare