Pizarro erneut verletzt

Bremen - Bitterer Rückschlag für Claudio Pizarro. Werders Topstürmer brach gestern Morgen das Training ab und wird den Bremern im Saisonfinale am Samstag beim 1. FC Kaiserslautern fehlen.

„Der Verdacht auf einen Muskelfaserriss im Oberschenkel hat sich bestätigt“, sagte Werder-Sportchef Klaus Allofs, nachdem sich Pizarro einer Kernspinuntersuchung unterzogen hatte.

Während die Werder-Profis nach der Saison noch zwei Wochen trainieren und vier Testspiele absolvieren, geht Pizarro bereits am Sonntag in die Ferien. Grund: Der 32-Jährige nimmt mit der peruanischen Nationalmannschaft vom 1. bis 24 Juli an der Copa America, der südamerikanischen Kontinentalmeisterschaft, teil.

„Claudio wird drei Wochen Urlaub haben, dann beginnt er in Peru mit einer individuellen Vorbereitung“, erklärte Allofs. Werder plant, seinem Stürmer in der Zeit einen eigenen Physiotherapeuten zur Seite zu stellen. Anschließend bereitet sich „Pizza“ auf die Titelkämpfe vor. Sobald Peru ausgeschieden ist, kehrt er zurück, wird Werder in der Vorbereitung also mindestens zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen. · flü

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Florian Grillitsch wechselt im Sommer zur TSG 1899 Hoffenheim

Florian Grillitsch wechselt im Sommer zur TSG 1899 Hoffenheim

Vorteil für Zetterer in der Torwartfrage?

Vorteil für Zetterer in der Torwartfrage?

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Kommentare