Pizarro erneut verletzt

Bremen - Bitterer Rückschlag für Claudio Pizarro. Werders Topstürmer brach gestern Morgen das Training ab und wird den Bremern im Saisonfinale am Samstag beim 1. FC Kaiserslautern fehlen.

„Der Verdacht auf einen Muskelfaserriss im Oberschenkel hat sich bestätigt“, sagte Werder-Sportchef Klaus Allofs, nachdem sich Pizarro einer Kernspinuntersuchung unterzogen hatte.

Während die Werder-Profis nach der Saison noch zwei Wochen trainieren und vier Testspiele absolvieren, geht Pizarro bereits am Sonntag in die Ferien. Grund: Der 32-Jährige nimmt mit der peruanischen Nationalmannschaft vom 1. bis 24 Juli an der Copa America, der südamerikanischen Kontinentalmeisterschaft, teil.

„Claudio wird drei Wochen Urlaub haben, dann beginnt er in Peru mit einer individuellen Vorbereitung“, erklärte Allofs. Werder plant, seinem Stürmer in der Zeit einen eigenen Physiotherapeuten zur Seite zu stellen. Anschließend bereitet sich „Pizza“ auf die Titelkämpfe vor. Sobald Peru ausgeschieden ist, kehrt er zurück, wird Werder in der Vorbereitung also mindestens zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen. · flü

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Meistgelesene Artikel

Kruses Vorpreschen und die Folgen - eine Einordnung

Kruses Vorpreschen und die Folgen - eine Einordnung

Mal wieder mit Mut nach München

Mal wieder mit Mut nach München

DFB-Pokal: Leverkusen gegen Werder Live im TV

DFB-Pokal: Leverkusen gegen Werder Live im TV

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

Kommentare