Einsatz gegen Wolfsburg weiter fraglich

Bei Pizarro bleiben Zweifel

+
Werder-Stürmer Claudio Pizarro

Bremen - Die gute Nachricht vorweg: Claudio Pizarro ist gestern Nachmittag ins Bremer Mannschaftstraining zurückgekehrt. Daraus aber abzuleiten, dass der 37-jährige Peruaner morgen gegen Wolfsburg wieder spielen kann, wäre verfrüht.

Erstens war die Einheit, bei der sogar Trainer Viktor Skripnik ein bisschen mitmischte (bei Standard-Übungen), nicht sonderlich intensiv – und zweitens machte Pizarro sie nicht komplett mit. Nach einer Dreiviertelstunde verließ der Bremer Torjäger, der zuletzt arg vermisst wurde, den Platz. Ob es für den Kader reicht, entscheidet sich erst heute.
mr

Werder-Training am Donnerstag

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Kommentare