Einsatz gegen Wolfsburg weiter fraglich

Bei Pizarro bleiben Zweifel

+
Werder-Stürmer Claudio Pizarro

Bremen - Die gute Nachricht vorweg: Claudio Pizarro ist gestern Nachmittag ins Bremer Mannschaftstraining zurückgekehrt. Daraus aber abzuleiten, dass der 37-jährige Peruaner morgen gegen Wolfsburg wieder spielen kann, wäre verfrüht.

Erstens war die Einheit, bei der sogar Trainer Viktor Skripnik ein bisschen mitmischte (bei Standard-Übungen), nicht sonderlich intensiv – und zweitens machte Pizarro sie nicht komplett mit. Nach einer Dreiviertelstunde verließ der Bremer Torjäger, der zuletzt arg vermisst wurde, den Platz. Ob es für den Kader reicht, entscheidet sich erst heute.
mr

Werder-Training am Donnerstag

Mehr zum Thema:

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Nerven wie Drahtseile: Werders U16 gewinnt beliebten Freeway-Cup

Nerven wie Drahtseile: Werders U16 gewinnt beliebten Freeway-Cup

Kommentare