Ein Pfiff, eine Diskussion – und viele Fragen

Seltsamer Sippel

Bremen/Hannover - Es war die Szene, die die Werder-Krise hätte beenden können. Ein Schuss von Fin Bartels, die Abwehr von Leon Andreasen mit dem nur halb angelegten Arm im Strafraum – es hätte beim Stand von 0:0 in Hannover Elfmeter für Werder geben können (28.).

Schiedsrichter Peter Sippel (München) pfiff auch, nahm seine Entscheidung aber auf Hinweis seines Assistenten zurück und entschied auf Schiedsrichterball. Mit dieser kuriosen Aktion löste er Proteste der Bremer und eine Rudelbildung aus. „Für mich war das eine unnatürliche Handbewegung und deshalb Elfmeter“, sagte Werder-Verteidiger Jannik Vestergaard. Bartels war einfach nur perplex: „Ich weiß nicht, ob es ein Strafstoß war. Aber was dann passierte, habe ich nicht verstanden. Ich weiß gar nicht, was da los war, dass Hannover plötzlich den Ball hatte.“

csa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Kommentare